MARIEN-APOTHEKE STADTKYLL
Die moderne Apotheke mit Tradition. Herzlich Willkommen!
Gründung der Apotheke
Jahre im Oktober 2019
Jahre Familientradition
Beginn Leitung in vierter Generation

Ist Magnesium wirklich lebenswichtig?

Der erwachsene menschliche Körper enthält ca. 25g Magnesium. Der größte Anteil wird in den Knochen gespeichert. Unser Körper braucht Magnesium für viele Stoffwechselprozesse. Es dient als Aktivator von mehr als dreihundert Enzymsystemen. Tatsächlich ist Magnesium lebenswichtig! Da das Magnesium im menschlichen Körper viele verschiedene Aufgaben erfüllt, kommt es bei Magnesiummangel auch zu vielfältigen Mangelerscheinungen. Die wichtigsten auftretenden Beschwerden können sein:

  1. Schwindel, Kopfschmerz, Migräne
  2. Konzentrationsstörungen, Nervosität, Niedergeschlagenheit
  3. Muskelkrämpfe - insbesondere Wadenkrämpfe, Augenlidzucken
  4. Herzrhythmusstörungen, erhöhter Blutdruck
  5. Durchfall und Verstopfung abwechselnd
  6. verstärkte Menstruationsbeschwerden
  7. brüchige Fingernägel
Magnesium aus der Apotheke

Bei Schwangeren sind in der Regel Wadenkrämpfe das erste Anzeichen eines Magnesiummangels. Der Körper braucht nach Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) jeden Tag ungefähr 300-400 mg Magnesium. Vor allem Schwangere und Sporttreibende haben einen erhöhten Bedarf. Zur Bedarfsdeckung bieten sich neben Kapseln und Brausepräparaten zum Trinken ganz besonders auch direkt einnehmbare Pulver an. Magnesium wird je nach Situation in einer Dosierung von 300 - 500 mg täglich eingenommen. Die Resorption erfolgt relativ rasch und bekämpft beispielsweise nächtliche Krampfanfälle wirksam. Eine Überdosierung führt zu weichen Stühlen bis zu mildem Durchfall. Dies gilt auch bei der Einnahme bestimmter Medikamente oder bei Stoffwechselstörungen und Stress. Wir beraten Sie gezielt im Hinblick auf Ihre besondere Situation bei uns in der Marien-Apotheke!

Magnesium wird mit der Nahrung aufgenommen, wobei Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Fisch einen hohen Magnesiumgehalt aufweisen. Ein auftretender Magnesiummangel kann verschiedene Ursachen haben. Wichtige Beispiele sind:

  1. einseitige fett- und eiweißreiche Ernährung
  2. niedriger Magnesiumgehalt in der Nahrung durch Bearbeitung und Zubereitung der Lebensmittel
  3. einseitige Diät
  4. verminderte Aufnahme durch den Körper
  5. erhöhter Bedarf (z.B. Schwangerschaft und Stillzeit)
  6. erhöhter Verlust (z.B. bei Durchfall, Erbrechen, Alkoholgenuß, starkes Schwitzen)
  7. Darmerkrankungen
  8. Einnahme bestimmter Arzneimittel (z.B. Abführmittel, Antibabypillen, bestimmte Herzmittel und Entwässerungstabletten)
  9. Erkrankungen (z.B. Nieren- oder Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes)

Weitere Beratungsthemen

  • Gesundes Schwitzen

    Wenn es draußen wieder ungemütlich und kalt wird, zieht es viele Menschen in die Sauna. Die Wärme tut jedoch nicht
    weiterlesen...
  • Augen auf beim Sonnenbrillenkauf

    Eine Sonnenbrille ist weit mehr als modischer Schnickschnack; sie soll vor allem die Augen vor aggressiver UV-Strahlung und Blendungen schützen.
    weiterlesen...
  • Blutsenkung

    Der Wert für die Blutkörperchen-Senkungs-Geschwindigkeit ist in den Laborberichten mit BSG abgekürzt. Er ist als solcher uncharakteristisch, vermittelt aber, dass
    weiterlesen...
  • Treibgasfreie Pulverinhalatoren

    Die Vielfalt bei den treibgasfreien Pulverinhalatoren ist enorm und es kommen ständig innovative Neuentwicklungen hinzu: nicht nachfüllbare Mehrdoseninhalatoren mit Pulverreservoiren
    weiterlesen...
  • Der Sonnenbrand

    Sonnenbrand ist eine Erscheinung, die lange Zeit zum Urlaub einfach so dazugehörte. Heute, im Zeitalter der dünner werdenden Ozonschicht und
    weiterlesen...
  • Zinkmangel

    Von einem Zinkmangel sind besonders die schnell wachsenden Gewebe betroffen, da Zellteilung, Zellwachstum und Zellreparatur beeinträchtigt werden. Klinische Symptome des
    weiterlesen...
  • Die Reiseapotheke

    Immer wieder wird heiß diskutiert, ob und falls ja welche Medikamente man in welchem Umfang mit sich auf Reisen nehmen
    weiterlesen...
  • Verbrennungen

    Verbrennungen sind Entzündungen, die durch große Hitze hervorgerufen wurden. Ursache müssen nicht zwangsläufig nur heiße Gegenstände oder Flüssigkeiten wie heißes
    weiterlesen...
  • Deutschland bewegt sich zu wenig

    Foto: Klicker / pixelio.de Deutschland bewegt sich zu wenig: 44 Prozent der Erwachsenen in Deutschland bezeichnen sich in einer Forsa-Umfrage im
    weiterlesen...
  • Arzneimittel sind keine Urlaubssouvenirs

    Düsseldorf. - Kurz vor Beginn der Sommerferien raten die Apotheker in Nordrhein dazu, die Reiseapotheke zu Hause zusammenzustellen. Vermeintliche Arzneimittelschnäppchen auf
    weiterlesen...
  • 1